Samstag, 17. März 2018

Aktionsbericht - 16.03.2018 - #noAfDqft

Am 16.03.2018 fand im Hotel Zum Schweizerhaus im Querfurter Ortsteil Vitzenburg das "kommunalpolitische Bürgerforum" der AfD statt. Aufgerufen dazu haben der AfD Kreisverband Saalekreis und der Landtagsabgeordnete Hans-Thomas Tillschneider. Eigentlich sollte die Veranstaltung im Hotel "Querfurter Hof" stattfinden, diese wurde jedoch abgesagt nachdem das Bündnis "Querfurt für Weltoffenheit" zu Protesten aufgerufen hat [1] und sich Querfurter Hof und AfD ein Bedrohungsszenario imaginierten. Der Inhaber des Querfurter Hofs gab gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung an, dass es keine Drohungen gab [2].

Zu der AfD Veranstaltung erschienen insgesamt etwa 40 Personen. Zu beobachten war, dass die TeilnehmerInnen aus verschieden rechten Spektren kamen. Es nahmen jedoch auch Personen teil die der Zivilgesellschaft zugerechnet werden können.  Mindestens eine Person der Neonazi-Gruppe "Gesicht zeigen gegen Asylmissbrauch", die schon mehrere Nazidemos in Querfurt organisierte, nahm auch an der AfD-Veranstaltung teil. Rick Heinze, welcher sich bei der nächsten Kommunalwahl zum Stadtrat in Querfurt wählen lassen will, nahm bereits an den Nazidemonstrationen von "Gesicht zeigen gegen Asylmissbrauch" teil. Am 21.05.2016 trug er sogar deren Banner [3].

Zum Gegenprotest unseres Bündnisses kamen etwa 20 Personen. Selbst wenn der Zulauf nicht so groß war konnten wir dennoch ein wichtiges Zeichen gegen die AfD vor Ort setzen und provozieren, dass sich die AfD im Vorfeld einmal wieder selbst demaskiert. Wir werden unseren Protest auf jeden Fall auf verschiedenen Ebenen weiterführen.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen